Home

zurück

Aktuelles

Neuigkeiten aus der DGI 2017

19.7.2017

Neue EU-Leitlinie empfiehlt Einsatz von Infektiologen – doch die fehlen in den meisten deutschen Kliniken

Ende Juni hat die Europäische Kommission EU-Leitlinien für die umsichtige Verwendung von Antibiotika in der Humanmedizin veröffentlicht. Um die Verordnung von Antibiotika zu verbessern und auch in Zukunft Patienten therapieren zu können, die beispielsweise mit multiresistenten Erregern infiziert sind, komme Infektiologen eine zentrale Rolle zu, so die Kommission. Die Deutsche Gesellschaft für Infektiologie e.V. (DGI) begrüßt die Empfehlungen der Europäischen Kommission und nimmt sie gleichzeitig zum Anlass, auf die Defizite in der infektiologischen Versorgung in Deutschland hinzuweisen. Noch immer seien in vielen deutschen Krankenhäusern weder Infektiologen beschäftigt, noch infektiologische Konsiliardienste etabliert. Das müsse sich dringend ändern, teilt die Fachgesellschaft mit.

> mehr lesen


28.6.2017

DGIM/DGI-Mentorenprogramm 2017 ausgeschrieben

Nach dem erfolgreichen Verlauf des Mentorenprogramms von DGIM und DGI in den letzten beiden Jahren wird das Programm nun neu aufgelegt. Der Countdown läuft! Noch bis zum 31.7.2017 können Sie sich als Mentee bei uns bewerben.

> mehr lesen


16.6.2017

Summer School Infektiologie 2017

Nach dem großen Erfolg der ersten von den Jungen Infektiologen organisierten Fortbildungsveranstaltung im März in Köln freuen wir uns, die Neuauflage ankündigen zu können. Vom 18. bis 21. September 2017 hören 25 Nachwuchs-Infektiologen (und alle anderen, die ihre Basics auffrischen und erweitern möchten) spannende Vorträge, nehmen an Konferenzen teil und erarbeiten in Workshops eigene Fälle.

> mehr lesen


29.5.2017

Wir sind viele!

Die DGI hat die Marke von 1000 Mitgliedern geknackt! Seit einigen Monaten erfahren wir einen besonders großen Zulauf von Infektiologie-Interessierten. Darunter sind viele Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung und Studenten. Wir freuen uns sehr über den damit verbundenen Zuspruch und sehen uns in unserem Bemühen um den Ausbau und die Weiterentwicklung der Infektiologie in Deutschland bestärkt. Vielen Dank für das Vertrauen und auf die nächsten 1000!

> mehr lesen


29.5.2017

Dramatische Zunahme von Tuberkulose-Infektionen durch multiresistente Erreger

Nach wie vor ist die Tuberkulose eine der zehn häufigsten Todesursachen weltweit. Große Sorgen bereitet Wissenschaftlern vor allem die dramatische Ausbreitung von Infektionen, die durch multiresistente Tuberkulose-Erreger hervorgerufen werden, gegen die kaum noch ein Antibiotikum wirkt. Aktuelle Prognosen, die in der renommierten Fachzeitschrift „Lancet Infectious Diseases“ veröffentlicht wurden, gehen davon aus, dass beispielsweise in Russland in 20 Jahren fast ein Drittel aller Tuberkulose-Erkrankten von dieser Form betroffen sein werden.

> mehr lesen


11.5.2017

„DGI-Wegweiser“ gestartet

Das Mentorenprogram der Jungen Infektiologen will Medizinstudenten, die sich für Infektiologie interessieren, mit Fachärzten aus der DGI zusammenbringen und durch persönliches Mentoring auf den richtigen Karriereweg bringen. Die Registrierung als Mentor oder Mentee ist ab sofort möglich.

> mehr lesen


14.3.2017

Infektionsmedizin in Deutschland

Die DGI veröffentlicht gemeinsam mit anderen wissenschaftlichen Fachgesellschaften eine Stellungnahme zur Position der Infektionsmedizin in Deutschland.

> mehr lesen


1.2.2017

DGI schreibt Preise 2017 aus

Die DGI schreibt auch 2017 drei Doktorandenpreise und einen Förderpreis für Klinische Infektionsforschung aus. Auch der AIDS-Preis wird in diesem Jahr wieder vergeben.

> mehr lesen

Diesen Artikel jetzt teilen
Deutsche Gesellschaft für Infektologie e.V.
Impressum Datenschutz