Home

zurück

INITIALISE – „Innovations in Infection Medicine“ bietet jungen Infektiologinnen und Infektiologen individuelle Karriereförderung in der Infektionsforschung

Als eines von acht Modellprojekten wurde INITIALISE – „Innovations in Infection Medicine“ des Universitätsklinkums Frankfurt und der Goethe Universität Frankfurt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zur Förderung ausgewählt. Mit dem Programm sollen junge, fachlich fortgeschrittene Ärztinnen und Ärzte durch ein individuelles Unterstützungs- und Qualifikationsprogramm für Führungspositionen in der Infektionsmedizin vorbereitet werden.

Das Universitätsklinikum Frankfurt und die Medizinische Fakultät der Goethe-Universität setzen sich seit Jahren dafür ein, dass die Infektionsmedizin als klinisch wissenschaftlicher Schwerpunkt weiter etabliert wird. Das „Advanced Clinician Scientists“ Programm INITIALISE soll diese Bemühungen unterstreichen und ausbauen.

Ziel der Förderung ist es, Fachärztinnen und Fachärzten definierte Forschungszeiten und ein optimales Forschungsumfeld zu bieten. „Die vielfältigen Aufgaben in Forschung und Versorgung können sehr herausfordernd sein und führen oft dazu, dass die Forschung jenseits der regulären Arbeitszeit gemacht wird. Mit INITIALISE können wir hervorragende Bedingungen dafür schaffen, dass Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern genügend Freiraum für ihre Forschungstätigkeit finden“, sagt Prof. Maria Vehreschild, Leiterin des INITIALISE-Programms und des Schwerpunkts Infektiologie am Universitätsklinikum Frankfurt.

Die Leitung einer eigenständigen Forschungsgruppe in Kombination mit einem strukturierten Qualifizierungs- und Mentoring-Programm sind die Kernkomponenten. INITIALISE bietet geschützte Forschungszeiten, die möglichst 50 Prozent der Arbeitszeit betragen. Außerdem werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den neuesten Technologien und innovativen Strategien in der Therapieentdeckung und -entwicklung geschult. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Anwendbarkeit bei Infektionskrankheiten. Ergänzt wird INITIALISE durch ein individuell zugeschnittenes Qualifizierungs-, Mentoring- und Führungsprogramm.

Die Auswahl der Kandidatinnen und Kandidaten und der Erfolg des gesamten Programms werden auf der Grundlage transparenter und umfassender Prozesse und unter Berücksichtigung der Chancengleichheit durchgeführt. Bewerbungen sind aus dem In- und Ausland möglich. Eine Deutsche Approbation ist für die klinische Tätigkeit notwendig. Primäre Programmsprach ist Englisch. 50% aller Positionen werden an Frauen und externe Kandidatinnen und Kandidaten vergeben.

Für weitere Informationen steht das Team von Frau Prof. Dr. Maria Vehreschild gerne zu Verfügung:

Dr. Doris Heidmann
Medizinische Klinik II
Schwerpunkt Infektiologie
Universitätsklinikum Frankfurt
Theodor-Stern-Kai 7
60590 Frankfurt

+49 (0) 69 6301 7112
e-mail: doris.heidmann@kgu.de

 

Bild Copyright: Universitätsklinikum Frankfurt

Diesen Artikel jetzt teilen
Deutsche Gesellschaft für Infektologie e.V.
Impressum Datenschutz Aktuelles