Home

zurück

Web-Seminar des STAKOB zu Affenpocken – Epidemiologisch-klinisches Update

Expertinnen und Experten des STAKOB schulen, beraten und unterstützen beim klinischen Management von Patientinnen und Patienten mit Krankheiten durch neuartige, seltene oder hochpathogene Erreger.

Seit Mitte Mai 2022 traten insbesondere in Europa und Nordamerika vermehrt Fälle von Affenpocken beim Menschen auf. Bis zum 27. Juni 2022 wurden weltweit insgesamt 3413 Fälle bestätigt. Am 20. Mai 2022 wurde ein erster Fall von Affenpocken in Deutschland bestätigt, bei dem es keinen Hinweis auf Kontakte in ein Endemiegebiet für Affenpocken gibt.

Die Expertinnen und Experten des STAKOB, in Zusammenarbeit mit der Deutschen STI Gesellschaft und der Charité – Universitätsmedizin Berlin, werden die seit dem ersten Web-Seminar des STAKOB am 03.06.2022 gemachten klinischen Erfahrungen vorstellen. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird die aktuelle epidemiologischen Situation von Infektionen mit Affenpocken dargestellt, Wissen zur Diagnostik vermittelt und im Rahmen von ausgewählten Fallvorstellungen das aktuelle klinische Management sowie mögliche Therapie-Optionen vorgestellt.

Die Veranstaltung richtet sich an Ärztinnen und Ärzte im Krankenhaus, in der ambulanten Versorgung und im öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD). Eine Zertifizierung der Berliner Ärztekammer mit Vergabe von Fortbildungspunkten wurde beantragt.

 

INFORMATIONEN ZUR REGISTRIERUNG

Datum: Mittwoch, 06. Juli 2022

Uhrzeit: 16:00 – 17:30 Uhr

Registrierungslink: https://rki.webex.com/rki/onstage/g.php?MTID=e3f537208a2691077bc7b8823c83d5c65

 

Eine Einwahl über Telefon ist möglich unter:
+49-619-6781-9736 / +49-89-95467578

Event-Kennnummer: 2731 957 6459

Event-Passwort: wxWQfP9J93* (99973795 übers Telefon)

Zugriffscode (für Audiokonferenz): 2731 957 6459

 

Weitere Informationen unter: www.rki.de/stakob-ibn


Diesen Artikel jetzt teilen
Termin
6. Jul 2022
16:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Ort
Die Veranstaltung findet online statt.
Deutsche Gesellschaft für Infektologie e.V.
Impressum Datenschutz Aktuelles Junge Infektiologen Junge Infektiologen