Home

zurück

DGI-Preise 2018 verliehen

Im Rahmen des KIT2018 wurden der Meta-Alexander-Preis sowie die DZIF-Doktorandenpreise der DGI verliehen.

Der Vorsitzende der DGI, Prof. Dr. Gerd Fätkenheuer, verlieh den Meta-Alexander-Preis 2018 (vormals Förderpreis für Klinische Infektionsforschung) an Dr. Anne Rechtien vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Frau Rechtien bewarb sich mit einer Arbeit zu frühen impfinduzierten, angeborenen Immunantworten. Die Juroren lobten sie für ihre sehr interessante translationale Arbeit und ihr bereits beachtliches Publikationsverzeichnis.

Die prämierte Publikation: Systems Vaccinology Identifies an Early Innate Immune Signature as a Correlate of Antibody Responses to the Ebola Vaccine rVSV-ZEBOV (2017) Rechtien A., Richert L., Lorenzo H. et al. (2017) Cell Rep. 2017 Aug 29;20(9):2251-2261.  https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S2211124717311154?via%3Dihub

 

Die drei DZIF-Doktorandenpreise der DGI verlieh Prof. Fätkenheuer an Dr. Surabhi Goyal (Jena), Dr. Florian Lempp (Heidelberg) und Dr. Daniel Todt (Hannover).

Die DGI gratuliert allen Preisträgern herzlich und wünscht ihnen alles Gute für ihre wissenschaftliche Zukunft!

Diesen Artikel jetzt teilen
Deutsche Gesellschaft für Infektologie e.V.
Impressum Datenschutz