Home

zurück

Antibiotic Stewardship

Sprecherin der Sektion ist Dr. Dr. Katja de With (Freiburg), ihre Stellvertreterin Dr. Evelyn Kramme (Lübeck). Zu den wichtigsten initialen Aufgaben der Sektion gehören

  •  die Erstellung einer Leitlinie Hospital Antibiotic Stewardship (AWMF Nr. 92 /01; in Kooperation mit anderen Fachgesellschaften); Mitglieder der Leitliniengruppe sind (Stand 01.09.2010): Winfried V. Kern, Freiburg, Richard Strauß, Erlangen, Sebastian Lemmen, Aachen (DGI), Hans-Reinhard Brodt, Frankfurt/Main, Stefan Reuter, Düsseldorf, Heinrich K. Geiss, Bad Neustadt/Saale (PEG), Christoph Wenisch, Wien, Florian Thalhammer, Wien, Robert Krause, Graz, (ÖGI), Petra Apfalter, Linz, Elisabeth Presterl, Wien, Oskar Janata, Wien (ÖGACH), Matthias Fellhauer, Villingen-Schwenningen, Steffen Ammann, München, Ulla Porsche, Salzburg (Verbände Krankenhauspotheker), Helmut Mittermayer, Linz (+), Franz Allerberger, Wien, Agnes Wechsler-Fördös, Wien (ABS Österreich), Protokoll/Methodik&Beratung/externe Begutachtung: Katja de With, Freiburg, Elisabeth Meyer, Berlin, Andreas Widmer, Basel, Stephan Harbarth, Genf, Tim Eckmanns, Berlin, Abstimmung mit der DGHM, Bhanu Sinha, Würzburg
  • die aktive Unterstützung der Surveillance des Antibiotikaverbrauchs in Krankenhäusern (in Kooperation mit dem Verband Deutscher Krankenhausapotheker ADKA) und im niedergelassenen Bereich (Kooperation mit dem WIdO)
  • Versorgungsforschungsprojekte – insbesondere im Bereich Qualitätsindikatoren
  • die Planung von und Hilfe bei der Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen für Mitarbeiter von Kliniken, in denen rationale Antibiotikaverordnung als abteilungsübergreifendes Qualitätsziel definiert wurde

Weitere Informationen:

 

Diesen Artikel jetzt teilen
Deutsche Gesellschaft für Infektologie e.V.
Impressum Datenschutz