Home

zurück

Walter-Marget-Vereinigung

Die Walter-Marget-Vereinigung wurde als Verein zur Förderung der Infektiologie in Deutschland gegründet. Dieses Ziel wird unter anderem durch die regelmäßige Vergabe von Forschungsstipendien nachhaltig verfolgt.

walter_marget_1
Prof. em. Dr. med. Walter Marget, Kinderarzt und Infektiologe, hat in den 70er Jahren eine „Schule“ von pädiatrischen Infektiologen und Infektionsepidemiologen gegründet. Dieter Adam und Franz Daschner gehören zu seinen bekanntesten Schülern. Walter Marget ist Gründungsmitglied der DGI, der DGPI und der Europäischen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (ESPID). Er ist Gründer und war über Jahrzehnte Chefherausgeber der Zeitschrift Infection. 1951 bis 1961 war er an der Freiburger Universitätskinderklinik tätig und baute dort die pädiatrische Infektiologie incl. Labordiagnostik auf. Nach einigen Jahren in Tübingen ging er schliesslich 1967 nach München ans von-Haunersche-Kinderspital, wo er bis zu seiner Emeritierung 1986 tätig war.

Walter Marget hat sich wissenschaftlich mit Sepsis-Pathogenese und Sepsis-Epidemiologie bei Kindern beschäftigt. Für sein Engagement und seine Leistungen wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Moro-Preis der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrie, dem Bundesverdienstkreuz, dem ESCMID Award for Excellence in Clinical Microbiology and Infectious Diseases.

Ehrung zum 60. Geburtstag Infection 1980
ESCMID Award for Excellence ESCMID Award 1999
Ehrung zum 80. Geburtstag Infection 2000

Dieter Adam und Franz Daschner gründeten 1988 zu Ehren von Walter Marget einen Verein mit Sitz in München, mit dem junge Ärztinnen und Ärzte mit Interesse an Infektiologie und moderner Krankenhaushygiene gefördert werden sollten – in erster Linie durch Stipendien zur Finanzierung von Forschungs- und Weiterbildungsaufenthalten im „infektiologisch entwickelten“ Ausland, im wesentlichen in den USA.

walter marget vereinigung

Dies hat der deutschen Infektiologie gut getan. Mehr als 50 Stipendiaten sind in jetzt fast 20 Jahren gefördert worden. Adam und Daschner haben mit ihrer gewinnenden Art und ihrem überzeugenden Charakter unermüdlich Spenden der Industrie eingeworben. Dieter Adam und Franz Daschner haben 2006/7 die Geschäfte an Bernd Salzberger und Winfried V. Kern übergeben. 2007 wurde erstmals ein Walter-Marget-Stipendium für junge Kolleginnen und Kollegen ausgeschrieben, die an einem deutschen Zentrum für Klinische Infektiologie forschen und Weiterbildung genießen wollen. Die Truppe der „Walter-Marget-Alumni“ soll weiter wachsen und internationaler werden.

Walter-Marget-Stipendiaten
Zeitraum Name, Titel Vorname Walter-Marget-Stipendium in
1988-89 Kern, Prof. Dr. med. Winfried V. Providence RI & San Francisco CA, USA
1989-90 Geiss, Prof. Dr. Heinrich K. Iowa City, USA
1989-90 Kaufhold, Prof. Dr. Achim Minneapolis, USA
1990 Boeckh, Prof. Dr. Michael Seattle, USA
1991-92 Lemmen, Prof. Dr. med. Sebastian W. Boston, USA
1991-00 Bitzan, M.D. Martin Toronto, Canada
1992 Lutz, Dr. med., M.Sc. Erwin London, England
1992 Hentschel, Dr. med. Juliane Birmingham, USA
1992-93 Hübner, Prof. Dr. med. Johannes Boston, USA
1992-93 Müller, PD Dr. med. Frank-Michael Bethesda, USA
1992-93 Voss, Prof. Dr. Andreas Iowa City, USA
1993 Nau, Prof. Dr. med. Roland San Francisco, USA
1993-94 Gehrt, Dr. med. Andreas Bethesda, USA
1993-94 Häupl, Dr. med. Thomas New York, USA
1993-94 Wintergerst, Prof. Dr. Uwe Birmingham, USA
1994 Groll, Prof. Dr. med. Andreas H. Boston, MA
1994-95 Geerdes-Fenge, Dr. med. Hilte Paris, Frankreich
1994-95 Kropec-Hübner, PD Dr. med. Andrea Freiburg, Deutschland
1994-95 Liesenfeld, Prof. Dr. med. Oliver Stanford, USA
1994-95 Wendt, PD Dr. med., MSc Constanze Iowa City, USA
1994-96 Pohl-Koppe, PD Dr. med. Annette Boston, USA
1995 Sahly, PD Dr. med., PhD Hany Tel Aviv, Israel
1995 Salzberger, Prof. Dr.med. Bernd Seattle, USA
1995-96 Behre, PD Dr. med. Gerhard Boston, USA
1995-95 Fille, Dr.med. Manfred Farmington, USA
1995-96 Glück, Prof. Dr. med. Thomas Manhasset, USA
1995-96 Laferl, Dr. med., MCTM Hermann Bangkok, Thailand
1995-96 Schaumann, Dr. med. Reiner Wien, Österreich
1995-96 Schumacher, Dr.med Richard-Fabian Washington DC, USA
1995-98 Schülin, Dr. med. Tanja Boston, USA
1996 Zysk, Dr. med Gregor New York, USA
1996-97 Walter, Dr. med. Siegbert Boston, USA
1996-97 Bischoff, Dr. med., M.Sc. Werner Ernst Richmond, USA
1997 Baum von, PD Dr. med. Heike Richmond, USA
1997-98 Allewelt, Dr. med. Markus Boston, USA
1998 Krüger, PD Dr. med. Wolfgang Boston, USA
1998-99 Ehrenstein, Dr. med. Boris Boston, USA
1998-99 Schroeder, Dr. med. Torsten Boston, USA
1998-99 Wagner, Prof. Dr. med. Dirk San Francisco, USA
1999-01 Lange, Prof. Dr. med. Dipl.-Biol. Christoph Cleveland, USA
2000-01 Huber, Dr. med. Christian Rhode Island, USA
2000-01 Pox, Dr. med. Christian Atlanta, USA
2000-02 Kunze, Dr. med. Mirjam Denver, USA
2000-03 Hufnagel, PD Dr. med. Markus Boston, USA
2001-02 Mlangeni, Dr. med. Dennis Boston, USA
2001-02 Sierig, Dr. med. Gabriele Boston, USA
2002-03 Kolbert, Dr. med. Mathias Paris, Frankreich
2002 Kümmerer, Prof. Dr. rer. nat. Klaus Cleveland, USA
2002 Schulze, Dr. med. Marco H. Barcelona, Spanien
2003-04 Geffers, Dr. med. Christine Virginia, USA
2004-05 Held, PD Dr. med. Thomas Washington D.C., USA
2004-05 Kösters, Dr. med. Katrin Nijmegen, Niederlande
2006-07 Wickert, Dr. med. Hannes Cleveland, USA
2008-09 Botgros, Dr. med. Radu Freiburg, Deutschland
2010 Al-Sael, Dr. med. Halil Köln, Deutschland
2010-11 Heideking, Dr. med. Martin Freiburg, Deutschland

 

Diesen Artikel jetzt teilen
Deutsche Gesellschaft für Infektologie e.V.
Impressum Datenschutz