Home

zurück


Mentorenprogramm "DGI-Wegweiser"

Raus aus dem Hörsaal - rein ins echte Leben. Unser Mentorenprogramm „DGI-Wegweiser“ bringt Euch an den Ort des infektionsmedizinischen Geschehens in Praxis, Klinik oder Labor.

Ziel des Programms ist die Vernetzung und Förderung von interessierten Studierenden mit bereits erfahrenen Infektiologen aus den Reihen der DGI durch regelmäßigen Austausch und Einblicke in die praktische Arbeit.

Dazu gehören ein regelmäßiger Austausch von Student und Mentor persönlich oder via E-Mail / Telefon, eine Hospitation beim Mentor, ein gemeinsames Treffen aller teilnehmenden Studenten und Mentoren bei DGI-Jahrestagung bzw. beim KIT und der Austausch der Mentees untereinander.

Die Rahmenbedingungen

  • Dauer: Das Mentoring sollte mindestens 1 Jahr laufen. Der Beginn ist jederzeit möglich
  • Gebühren: Keine. Nur Reisekosten müssen ggf. selbst getragen werden. Die Mentoren engagieren sich ehrenamtlich und verpflichten sich freiwillig.
  • Inhalt: Den bestimmen Mentees und Mentoren. Die DGI vermittelt den Kontakt zwischen Mentor und Student und unterstützt bei der Umsetzung, mischt sich aber nicht in den Inhalt des Mentorings ein.
  • Mitgliedschaft in der DGI: Mentoren und Mentees sollten DGI-Mitglied sein (am besten gleich die kostenfreie Studentenmitgliedschaft beantragen).
  • Abschluss: Die Mentees sollten nach Ablauf eines Jahres bzw. nach Ende des Mentorings einen kurzen Bericht darüber verfassen.

 

>> Hier geht es zur Registrierung als Mentee.

>> Und hier zur Registrierung als Mentor.

 
Hier eine Übersicht der Orte, an denen sich bereits Mentoren für unser Programm registriert haben. Da das Mentorenprogramm aber kein Verfallsdatum hat, sind Anmeldungen fortlaufend möglich und es wird empfohlen, sich z.B. als Mentee schon einmal zu registrieren, auch wenn noch kein Mentor vor Ort verfügbar ist.

Diesen Artikel jetzt teilen
Deutsche Gesellschaft für Infektologie e.V.
Impressum Datenschutz